Dienstag, 31. Juli 2012

Urlaub 25: Medemblik - Hindeloopen

Am nächsten Morgen schein - nach einem bedeckten Tag - wieder die Sonne und wir machen uns auf den Weg nach Hindeloopen. Vorher statte ich noch dem Kastell einen Besuch ab:
Weil es warm und schön ist, suchen wir uns zunächst einen Ankerplatz vor der Küste...
...und die Herren starten zu einem Beibootausflug an Land...
...oder testen, wie schell das Boot werden kann:
Auf dem letzen Stück nach Hindeloopen verlässt uns der Wind und die Kinder nutzen die Gelegenheit, um direkt von Bord aus zu baden:



Montag, 30. Juli 2012

Urlaub 24: Urk - Medemblik

Von Urk geht es nach Medemblick, eine Stadt, die wir von unseren Dyas-Regatten kennen. Aber es ist noch einmal etwas ganz Anderes, vom Wasser aus zu kommen. So haben wir noch nie das Kastell direkt neben dem Hafen gesehen und die tolle Brücke bewundert:
Vom Deich aus können wir dann noch Traditionsseglern beim Einlaufen in den Hafen zuschauen:
Besonders beeindrucken finde ich diese Plakette direkt an der Mole:




Sonntag, 29. Juli 2012

Urlaub 23: Lelystad - Urk

Die "Batavia", der Nachbau eines holländischen Handelsschiffs aus dem goldenen Zeitalter - Bauzeit 10 Jahre... Sehr beeindruckend, besonders mit Führung. Wir besichtigen unter anderem die Schmiede...
...und die Kapitänskajüte:
Das nächste Schiff - diesmal von der Admiralität - ist schon im Bau:
Danach fahren wir noch 10 sm nach Urk...
...wo wir direkt neben dem Strand liegen...
...und Abends noch einen Spaziergang zum Leuchtturm machen:

Urlaub 22: Stavoren - Lelystad

Ein optimaler Segeltag: Sonne und ca. 4-5 Bft raumer Wind :-)! - Wir finden einen netten Platz im Hafen von Lelystadt und genießen die schöne Abendstimmung:


Samstag, 28. Juli 2012

Urlaub 21: Makkum - Stavoren

Heute Morgen war gleich ein Ninja-Einsatz fällig: Mission - Rette Schuh und Eimer! Trotz vollem Körpereinsatz konnte die Aufgabe aber leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden...

Wir machen uns statt dessen auf den Weg nach Stavoren und können bei leichtem Wind den Spinnaker setzen:
Immer wieder ein schöner Anblick:
Während die einen arbeiten, chillen die anderen auf dem Vorschiff und erfreuen die Mannschaft mit klassischer Musik:



Freitag, 27. Juli 2012

Urlaub 20: Makkum

Hafentag in Makkum - wir nutzen die Gelegenheit zur Besichtigung und zum Einkaufen im Ort:
Auf dem Rückweg hat unser Beiboot nur noch sehr wenig Freibord...

Donnerstag, 26. Juli 2012

Urlaub 19: Texel - Makkum

Wir fahren einen Anlieger über die Nordsee zur Schleuse Kornweddersand - die ziemlich voll ist:
Zurück im IJsselmeer packen wir erst einmal den Anker aus und baden eine Runde:
Wir finden einen guten Liegeplatz in Makkum und nutzen die schöne Anlage zu einem Fußballspiel am Abend:

Mittwoch, 25. Juli 2012

Urlaub 18: Texel

Auch in Texel wird der Hafen vom Hafenmeister dicht gepackt. Wir verbringen einen faulen Tag auf der Insel und besuchen Abends noch ein paar nette Schafe...
...und den kleinen Strand neben dem Hafen:
Dort hinterlassen wir unsere Spuren...
...und die Jungs fangen noch eine große Krabbe:

Dienstag, 24. Juli 2012

Urlaub 17: Den Helder - Texel

Wir brechen früh auf um in Texel noch einen Platz im Hafen zu bekommen - zunächst erfolglos, denn es ist alles voll. Also binden wir uns an ein Plattbodenschiff und frühstücken erst einmal. Dann geht alles ganz schnell und wir ergatten noch einen gute Box.

Es ist warm und windstill, daher mieten wir Fahrräder und fahren quer über die Insel bis zum schönen Strand. Dort haben wir Spaß an Land...
...und im Wasser...
...bevor es dann wieder Richtung Heimat geht:
Auch an diesem Abend gibt es einen stimmungsvollen Sonnenuntergang:

Montag, 23. Juli 2012

Urlaub 16: Amsterdam - Den Helder

Von Amsterdam aus fahren wir 13 sm durch einen Kanal und dann wieder durch eine Schleuse hinaus in die Nordsee:
Dort ist wenig los - wir versuchen es mit Blister und dann auch mit Spinnaker aber schließlich machen wir doch den Jockel an...
...denn wir wollen bis nach Den Helder...
...wo wir im Salzwasser die ersten Krabben finden...
...und einen schönen Sonnenuntergang erleben:

Samstag, 21. Juli 2012

Urlaub 15: Amsterdam 2

Der Tag begann mit großem Hafenkino, weil sich alle Boote neu sortieren mussten... Natürlich wollen die, die am weitesten innen lagen gerne auslaufen, so dass fast alle in Bewegung waren... Wir bekamen dann noch eine freie Box und konnten uns dann am Bahnhof mit unserem neuen Mitsegler treffen. Zusammen ging es gleich wieder auf's Wasser:. Grachtenrundfahrt!
Und das bei absolutem Kaiserwetter:
Hier unser cooler Kapitän:
Natürlich gab es einiges zu sehen - vom Wasser noch mal eine ganz andere Perspektive:
Überall Brücken und Hausboote...
...und natürlich die Giebel der Handelshäuser:
Leider waren wir zu spät für das Seefahrtsmuseum, dass schon um 17.00 Uhr zu machte :-(
Amsterdam ist auf jeden Fall eine Reise wert!